Info

Fussballlager

Endlich ist es wieder soweit, das 30. FCP Juniorenlager findet vom Sonntag 09. bis Samstag 15. Oktober 2016 statt und wir sind mit unserem Fussball-Lager wieder in Sedrun zu besuch. Wir werden auch dieses Jahr wieder viel trainieren. Aber auch das Grümpi, das eine oder andere Freundschaftsspiel, das Lotto und viele andere bewährte Aktivitäten werden uns eine super Woche bescheren. 

Wir freuen uns riesig auf diese "geilste Woche im Jahr" und möchten diese unvergesslichen Momente natürlich gerne hier mit aktuellen Fotos und Berichten mit Euch teilen. 

Juniorenlager Blog

Tagesbericht Donnerstag 13.10.2016

14. Oktober 2016

Heute wurden wir, das erste mal von einem anderen Song geweckt.
Vom erfolgreichen Match am letzten Abend waren nur ganz wenige erschöpft.
Nach einem 0815 Frühstück, fuhren wir ab nach Disentis auf den Kunstrasen, wo wir am Morgen unser Training hatten.
Es war nicht das strengste Training was wir bis jetzt hatten, das fanden wir sehr gut.
Als Mittagessen gab es feine Hamburger. Frisch getankt hatten wir zuerst eine kurze Pause, anschliessend ging es mit dem Kleinbus ins Training nach Sedrun auf den Rasen.
Am Schluss spielten wir in gemischten Gruppen mit den C-und A Juniorinnen ein Spiel. Wir durften nach dem Training in den Coop einkaufen gehen, danach fuhren wir zurück ins Lagerhaus. Dort hatten wir Freizeit bis zum Abendessen, anschliessend mussten wir zu unserem Küchendienst antreten. Danach wollten wir in die Turnhalle Futsal spielen gehen, leider war darin gerade eine Theaterprobe. So blieb uns nichts anderes übrig als wieder zum Lagerhaus zurückzugehen da durften wir im Zimmer noch einen Film schauen.
Jetzt freuen wir uns auf den Abschlussabend und die anschliessende Disco.
 
Junioren DA 

Tagesbericht Mittwoch 12.10.2016

12. Oktober 2016

Zur Mitte der Woche gab es für uns einen Ausschlafmorgen. Dabei schenkte uns das Radio Gaga eine Stunde mehr schlaf, bevor sie uns weckten.
Die Sonne lachte uns von oben an während wir uns für das Lagerfoto vor dem Haus bereitstellten. Nach diesem Foto versammelten wir uns in den eingeteilten Gruppen und verliessen das Haus in verschiedene Richtungen.
Auf dem ganztägigen Postenlauf konnten wir unsere Geschicklichkeit an diversen Posten unter Beweis stellen. Vom Aufbau eines Turmes mit Klötzen bis hin zu einem Sockengolf Parcour war alles dabei. In der Hälfte der Wanderung verwöhnte uns das Küchenteam mit hausgemachter Kürbis- und Gerstensuppe.
Nach dem anstrengenden Spaziergang und dem Abendessen gab es noch eine riesen Überraschung. Anlässlich des runden Geburtstages des Lagers kamen wir in den Genuss eines Schokoladenbrunnens. Ein Team nach dem anderem durfte aus unzähligen Zutaten auswählen und diese mit Schokolade überziehen lassen - ein Traum für uns Schleckmäule.
Mit ein wenig Bauchschmerzen aber einer grossen Freude gingen wir ins Bett.
 
Junioren Db

Tagesbericht Dienstag 11.10.2016

11. Oktober 2016

Am Dienstagmorgen wurden wir wie jeden Morgen durch die Musik vom Gaga-team geweckt und die F-,E- und D-Junioren und Juniorinnen machten sich fürs alljährige "Lagergrümpi" bereit. Die C- und B-Junioren und Juniorinnen kämpften dann am Nachmittag um den Grümpisieg. Das von der Küche zubereitete Gehacktes mit Hörnchen zum Mittagessen war wie immer sehr fein und machte alle satt. Am Nachmittag waren die, die das Turnier schon hinter sich hatten im Haus und spielten Tischtennis oder gingen in den Denner im Dorf. Als alle im Haus waren gab es schon relativ bald Cordon-Bleu als Abendessen, auch diese Mahlzeit war wieder sehr lecker. Nach dem "Znacht" gab es noch einen Gruppenanlass im Haus bei dem jede Gruppe ein neues Maskottchen für den FC Pfäffikon herstellte. Die tollen Ergebnisse können Sie in der Galerie bestaunen.
 
Junioren Cb

Tagesbericht Montag 10.10.2016

10. Oktober 2016

Nach der Ersten meist langen Nacht weckte uns das Radio Gaga mit ohrenbetäubender Musik. Mit dem Frühstück im Bauch und genügend Kleider am Leib verteilten sich die Trainingsgruppen auf den Fussballplätzen um an ihren Fähigkeiten zu schleifen.
Das Mittagessen war wie immer sehr lecker, es gab Älpler-Maccaroni mit Salat. Langsam kam auch die Sonne aus ihrem Versteck und brachte uns ein wärmeres Wetter für das Nachmittags-Training.
Vor dem Abendessen stand die erste Lagerchallenge an. Die Gruppen mussten mit den zur Verfügung stehenden Hilfsmittel zwei rohe Eier so einpacken, dass diese den Wurf aus dem Balkon schadlos überstehen. Während dessen hielt der eigentlich böse Lagergeist für unsere kleinsten Junioren noch eine positive Überraschung bereit, wurde doch das ganze Zimmer mit Süssigkeiten gefüllt.
Um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen, werden wir uns das Spiel der Schweizer-Nati anschauen und hoffen auf einen Sieg – HOPP SCHWIIZ!!
 
Junioren Ca

Tagesbericht Sonntag 09.10.2016

10. Oktober 2016

Nach 50 Wochen hat das Warten auf das Juniorenlager 2016 endlich ein Ende. Wie jedes Jahr haben wir uns heute um 12:30 Uhr im Barzloo versammelt. Nach dem Verladen der Gepäckstücke in die Reisebusse, brachen wir gegen 13:00 Uhr nach Sedrun auf. Nach einem kurzen Zwischenhalt in Landquart erwarteten uns gegen 15:30 Uhr, die bereits am Samstag angereisten LagerteilnehmerInnen, an unserem Ziel. Kaum angekommen, begann es auch schon zu schneien Nach dem wir die Zimmer bezogen und die Gepäckstücke verteilt haben, gab es um 18:15 Uhr Spaghetti mit verschiedenen Saucen. Wie immer mundete uns das Essen sehr. Nach dem Essen hatten wir ein wenig Freizeit, bis wir uns um 20:30 Uhr wieder im Esssaal traffen, denn auch dieses Jahr wurde uns am Sonntagabend der Lagerfilm des vergangenen Lagers gezeigt. Anschliessend gab es noch Kuchen und die Jüngsten mussten bereits in die Zimmer gehen.

Wir freuen uns auf eine weitere tolle Woche!
Ba-Junioren

Tagesbericht Freitag 16.10.2015

20. Oktober 2015

Wie üblich werden wir vom Radio geweckt. Der letzte Tag steht uns bevor. Man freut sich auf diesen Tag, aber irgendwie auch nicht. Denn es wird einem klar, dass wir morgen schon wieder abreisen müssen. Die Woche geht viel zu schnell vorbei. Theo sagt dazu: „Man kommt am Sonntag an, geht am Montag trainieren und dann ist plötzlich Freitag.“  
Das Frühstück ist wie üblich um halb neun. Aber zuerst noch ein kleiner Schock! Der Lagergeist hat zugeschlagen! Im Eingang eines D-Junioren-Zimmers steht eine kleine Wand mit  Becher voller Mehl. Die Messer wurden auch noch geklaut.
Wenn man die Junioren,  aber auch die Leiter am Morgen beobachtet, sieht man, dass sie über die Woche immer müder aussehen. Bei den einen wird es auch von Tag zu Tag etwas später mit dem Frühstück.
Nach dem Frühstück ist die letzte Trainingssession des Lagers angesagt. Leider spielt das Wetter wieder nicht mit, weshalb wir in die Hallen ausweichen müssen. Die Junioren geben trotz der Müdigkeit nochmals vollen Einsatz und haben dabei viel Spass.
Am Nachmittag steht  vor allem das Putzen und Aufräumen im Zentrum. Die Büsschen werden geputzt, das Radio wird aufgeräumt, es wird gepackt und die Zimmer aufgeräumt. Nach und nach werden immer mehr Mannschaften mit ihren Aufgaben fertig.  Sie beginnen entweder für den Abschlussabend zu proben oder sie haben einfach frei.
Um 18:15 gibt es das letzte Abendessen. Hier ein grosses Kompliment an das Küchen-Team! Das Essen war die ganze Woche über superfein!
„Eine Reise um die Welt“ ist das Thema des Abschlussabends. Zwei Bauern aus Sedrun machen eine Reise in verschiedene Länder der Welt. Jede Mannschaft hat ein Land und musste dazu etwas vorbereiten. Zum Beispiel wird von den F-Junioren ein Training des FC Bayern Münchens nachgestellt oder die Dc- und Dd-Junioren spielen eine Safari mit viel Witz nach. Alle Ideen sind originell und unterhaltsam. Zwischendurch gibt es einen Zwischenstopp im Schlaraffenland, wo uns die Küche noch einmal verwöhnt. Der Abschlussabend ist wieder einmal gelungen.
Wie jedes Jahr beginnt dann die Disco mit dem traditionellen Kreis, bei welchem Theo zu jedem Einzelnen geht und ihn umarmt, was immer sehr emotional ist.
Die Disco ist dieses Jahr ein voller Erfolg. Seit Jahren sind nicht mehr so viele Junioren bis zum Schluss geblieben.
Leider ist das Lager schon wieder vorbei.  Die Woche ging wie im Flug vorbei. Aber in weniger als einem Jahr treffen wir uns wieder im Barzloo und freuen uns schon jetzt auf das 30. Juniorenlager des FC Pfäffikon! 

Tagesbericht Donnerstag 15.10.2015

19. Oktober 2015

Heute durften wir länger schlafen, weil es Ausschlafmorgen war.

Nachdem Morgenessen gingen wir mit ein paar kleine Büsschen auf Disentis in eine Sporthalle.

Es war ein Grümpelturnier in der Halle, da es schlechtes Wetter war und es hat ein bisschen kürzer gedauert, als es eigentlich ist, sonst hätte es den ganzen  Tag gedauert.

Es gab drei Kategorien A, B und C. Es hatte den ganzen Tag geschneit.

Wir hatten was Leckeres zum Essen ein Bauernbrot, Fleischkäse, Käse, Schokoladenstängeli, etwas zum Trinken  und einen feinen Apfel. Die Küche hat es toll gemacht.

Um 15 Uhr war das Grümpi zu Ende.

Als wir wieder zu Hause ankamen mussten wir duschen weil alle gestunken haben.

Dann hatten wir viel Freizeit

Eine Mannschaft übte für den Abschlussabend einen Tanz.

Vor dem Abendessen gab es ein spannendes Lagerchallenge-Duell zwischen den Gruppen 4 und 7.

Nach dem Abendessen gab es Lotto mit mega tollen Preisen zum Beispiel: einen  WM Fussball

Dann mussten wir schlafen gehen.

 

Geschrieben von: Dunja, Luana, Sophia, Noemi, E und D Juniorinnen

Tagesbericht Mittwoch 14.10.2015

15. Oktober 2015

Das Grümpi wurde abgesagt, weil es über die Nacht geschneit hatte. Das Tagesprogramm wurde von den Trainern der verschiedenen Trainingsgruppen bestimmt. Es gab ein Ping-Pongturnier, einen kleinen Postenlauf im Haus, Training in der Halle oder draussen oder ein nasses Erlebnis im Hallenbad. Das beliebte Grümpelturnier wird morgen in der Halle von Disentis stattfinden. Da die Halle ein bisschen zu klein für alle Junioren und Trainer ist werden die Trainer nicht mitspielen. Bei der Lagerchallenge spielten heute Gruppe 3 #on Fire gegen Gruppe 8 # Fuxs. Am Abend haben die C-Junioren im Keller einen Film geschaut.

 

Geschrieben von: Jonas, Pascal und Sandro, Cb Junioren

Tagesbericht Dienstag 13.10.2015

13. Oktober 2015

Wie bisher wurden wir um 8:15 vom Radio Gaga (Interner Radiokanal) mit lauter Musik aufgeweckt. Da die Cb-Junioren Küchendienst hatten, mussten sie sich beeilen mit aufstehen.

Nach dem Frühstück gingen alle Junioren mit den jeweiligen Trainern bei bewölktem Himmel trainieren. Das Training wurde von den meisten Leitern relativ locker gestaltet.             

Nach dem Training gingen die müden Junioren Mittagessen. Es gab Gehacktes mit Hörnli.

Danach machten die verschiedenen Teams unterschiedliche Programme. Die einen gingen erneut trainieren, andere gingen im Hallenbad schwimmen.

Um 17:15 gab es die alltägliche Gruppenchallenge. Man musste mit verdeckten Augen und Ohren verschiedene Gegenstände erspüren. Dies zählte wichtige Punkte für die Lagerchallenge. Kurz darauf gab es Abendessen. Es gab Cordon-bleu oder Schnitzel mit Pommes und Gemüse.

Als Abendprogramm mussten die verschiedenen Challengegruppen einen Film „nachspielen“. Es gab von Nemo bis zu Fast and Furios praktisch alles. Dann war es langsam Zeit für die Junioren sich auf den Weg ins Bett zu machen. Nun ist der 3. Lagertag leider beendet, aber wir freuen uns schon auf den nächsten Tag.

 

Geschrieben von: Silvan und Robin, Ca Junioren

Tagesbericht Montag 12.10.2015

13. Oktober 2015

Heute wurden wir früh geweckt, denn wir hatten Training. Es war am Morgen relativ kühl, doch gegen den Mittag wurde es immer wärmer. Das Training hat allen Spass gemacht. Am Ende konnten wir im Lattenschiessen unsere Treffsicherheit unter Beweis stellen. Am Mittag gab es feine Älplermakaroni. Nach dem Mittagessen wurde das Lagerfoto geschossen. Das Foto wurde auf einer Wiese aufgenommen auf der unter all den Lagerteilnehmern auch Kuhfladen anzutreffen waren. Nach einer kurzen Verschnaufpause fuhren wir dann ins Training, indem der Schwerpunkt vor allem im Spielen lag. Wieder zurück im Lagerhaus nahmen zuerst alle eine warme Dusche und waren dann bereit für die Lagerchallenge. Das Thema war „Fressen& Wissen“, es ging darum Muffins zu essen. Darin befanden sich Zahlen, welche man benötigte um eine Truhe zu öffnen. Darin befand sich ein Rätsel, welches so schnell wie möglich gelöst werden musste. Die schnellerer Gruppe konnte sich die Punkte für die Challenge, in diesem Fall das Team „#Gönn dir“, sichern. Anschliessend gab es Riz Casimir. Jetzt freuen wir uns auf den Schweiz Match, den wir alle zusammen auf der Grossleinwand schauen.

 

Geschrieben von: Okan, Jean-Luc, Ba Junioren

Tagesbericht Sonntag 11.10.2015

11. Oktober 2015

Um  12:30 Uhr trafen wir uns im Barzloo. Das Chaos fing an, unzählige Koffer und Taschen  standen herum und überall verabschiedeten sich die Eltern von ihren Kindern. Danach begrüsste uns Theo und wir stiegen in die verschiedenen Busse ein.  Während der Reise wurde getratscht und gelacht. Kurz nach Landquart machten wir eine kurze Essenspause. Anschliessend ging die Fahrt weiter. In Sedrun wurden wir herzlich empfangen. Beim Hinauftragen der Koffer  verloren wir alle unsere Kräfte. Bis zum Abendessen wurden alle Koffer ausgepackt, Minigolf gespielt und gechillt. Nachdem wir unsere Spaghetti  aufgegessen hatten, schauten wir das Lagervideo des vorherigen Jahres und erhielten wichtige Informationen für die Woche. Dann assen wir den feinen Kuchen der Eltern. Nach dem Verspeisen war es für die Kleinen schon bald Zeit fürs Bett.

 

Geschrieben von:  Cindy, Corina, Gianna 

Tagesbericht Donnerstag 16.10.2014

16. Oktober 2014

Am Morgen um 9:45 Uhr mussten wir uns besammeln fürs Grümpi. Dann wurden wir mit den Büsslis gefahren. Wir waren auf dem Kunstrasen in Disentis. Am Grümpi hat es ein bisschen geregnet, darum konnten wir nicht dort zu Mittagessen. Im Lagerhaus gab es dann zwei verschiedene Suppen: Kürbis- und Gerstensuppe und auch noch Wienerli mit Brot.

Am Nachmittag ging es zurück nach Disentis. Zu Beginn wurden die letzten Gruppenspiele ausgetragen, dann begannen die Halbfinal-, Platzierungs- und Finalspiele. Trotz des Regens hatten alle Spass. Es gab viele schöne Tore, Dribblings und Paraden.

Am Abend gab es für die F-, E- und D-Junior/Innen noch ein Lotto. Gewinnen konnte man: Bälle, Turnsäcke, Trainingstenues, Fanhände und vieles mehr. Kroki war auch wieder da, Matthieu diesmal nicht, deshalb konnten auch andere mal gewinnen. ;-)

Ausserdem haben wir uns noch für den Schlussabend vorbereitet. Unser Beitrag wird sicher ein Erfolg. :-)

Von den Junioren Db/Dd, Noah, Laurent und Yannick

Tagesbericht Mittwoch 15.10.2014

15. Oktober 2014

Heute Morgen waren wir alle noch müde, weil wir lange geschwatzt haben. Nach dem leckeren Frühstück liefen wir auf den Fussballplatz und fingen an zu trainieren. Wir haben das Training sehr cool gefunden, aber es war kurz weil wir Küchendienst hatten. Es gab einen sehr leckeren Hamburger nicht von“ Mc Donald“ sondern von unserem Koch „Mc Douglas“ und unserem super Küchenteam.

Wir waren etwa eine Stunde in der Küche. Abwaschen und Abtrocknen war die Aufgabe. Nach der Arbeit in der Küche hatten wir unser Lagerfototermin, auch dabei war ein Sponsor der uns einen Geldbetrag von 2500 Fr. für die Lagerwoche übergab. Danach hatten wir einen Postenlauf, wir mussten zwölf spielerische Posten bestreiten, sie waren abwechslungsreich. Nach dem Postenlauf ging es zurück ins Lagerhaus, wo wir das Abendessen einnahmen.

Den Abend verbringen wir mit diversen Sachen.

Von den DC Junioren Loris, Can und Nils 

Tagesbericht Dienstag 14.10.2014

14. Oktober 2014

Als wir am Morgen mit lauter Musik geweckt wurden, war so mancher noch nicht wach. Das Frühstück war Super wie immer!!!

Nach dem Frühstück bereiteten sich fast alle auf das Training vor. Ausser die E und D Juniorinnen, die hatten ¨Schwimmkurs¨ bei Tizi, Roli und Michelle. Die Da Junioren durften den Kunstrasen in Disentis benutzen.

Das Training war wie immer spitze!!! Am Schluss gab es natürlich eine Lager-Challenge, um zu punkten für sein Team. Diese hat Owen Fankhauser für sich entschieden.

Nach dem Training wurden wir im Lagerhaus mit einem leckeren Mittagessen des Küchenteams erwartet. Nach dem Mittagessen hatten alle eine kurze Mittagspause. Dann ging es mit dem Büssli wieder ins Training. Dieses Training mussten auch die Mädchen ran. Den sie mussten einen sehr steilen Weg hinauf gehen um ihren Trainingsplatz zu erreichen. Am Abend nach dem Training war die Vorfreude auf den Schweizer-Match schon sehr gross. Aber davor folgte noch eine Lager-Challenge und das Abendessen. Es gab Schnipo mit Gemüse. Die Challenge von Heute war das man drei Militär-Kekse ass und dann eine Kerze ausblies.

Junioren DA (Kilian, Livio und Jan)

Tagesbericht Montag 13.10.2014

13. Oktober 2014

Heute Morgen wurden wir zu spät geweckt. Danach gingen wir zum Morgenessen. Unser Team hatte Küchendienst und so durften wir die Schlange, die bis in den Gang hinaus reichte, überspringen. Dafür mussten wir danach das gesamte Geschirr abwaschen. Danach gingen wir ins nasse Training auf den Kunstrasen nach Disentis.

Am Mittag kamen wir vom Regen durchnässt nach Hause. Zum Mittagessen gab es sehr feine Älplermakaronen, der Koch war wie gewohnt sensationell. Dann hatten wir Freizeit bis wir danach ins Hallentraining gingen.

Nach dem Hallentraining gingen wir nach Hause wo wir uns umzogen und noch lange Freizeit hatten, wo der grösste Teil der C-Junioren in den Denner gingen. Zum Abendessen zauberte uns der Koch einen feinen Curryreis. Dann hatten die Gruppen 1 bis 4 Lagerchallenge, wo der grösste Teil der Junioren zuschaute. Danach hatten wir wieder Freizeit, bis es dann wieder zur Lagerchallenge ging. Dieses mal bauten wir ein Lebkuchen-Haus. Jede Gruppe lies ihrer Fantasie freien Lauf. Die Jury, bestehend aus dem Küchenteam, brauchte eine Ewigkeit um die Lebkuchen-Häuser zu bewerten. Bis jetzt hat der Lagergeist noch nicht zugeschlagen, doch wir wissen nicht was der Abend noch bringt, wir werden noch ein bisschen ausruhen und erholen von dem strengen, strengen, strengen, strengen Tag.

Ca/Cb-Junioren (Noah, Samuel, Yanick)

Tagesbericht Sonntag 12.10.2014

12. Oktober 2014

Heute war der Tag der Anreise. Alle Junioren und Leiter, welche nicht am Samstag schon nach Sedrun reisten versammelten sich um 12.30 Uhr im Sportplatz Barzloo. Theo begrüsste alle Teilnehmer mit einer kurzen Ansprache. Danach ging es schon ans Beladen der Busse und der Cars. Als alle Gepäckstücke verstaut wurden, machten wir uns alle auf den langen Weg nach Sedrun zu unserem phänomenalen Lagerhaus. Unterwegs stoppten wir auf einer Raststätte kurz nach Maienfeld um alle Bedürfnisse zu befriedigen. Alle konnten es kaum abwarten in die geilste Woche des Jahres zu starten. Auf der elend langen Strasse von Laax Richtung Sedrun wurde die Vorfreude immer grösser. Als die Fahrzeuge sich um die letzten Kurven kämpften, erwarteten uns schon die Leiter und Junioren, welche alles vorbereitet hatten.

Im Lagerhaus angekommen, ging es bereits ans Einräumen der Zimmer. Wir bildeten eine lange Schlange, um die Gepäckstücke einfacher zu verteilen. Alle Kinder haben ihr Gepäck gefunden und mit dem Einräumen der Zimmer begonnen. Danach wurde die hauseigene Minigolfbahn gestürmt und diverse Ping Pong Duelle geführt. Um ca. halb 6 Uhr wurden die Junioren von ihren Leitern im Lager begrüsst und über alles informiert. Kurze Zeit später ging es schon ans Abendessen. Unsere tolle Küche zauberte einen leckeren Spaghetti-Plausch mit drei verschiedenen Saucen. Es hat allen gut geschmeckt. Die B- Junioren hatten danach das Vergnügen in der Küche den Abwasch zu erledigen. Zwischen dem Abendessen und dem Abendprogramm blieb einen kurze Zeit um etwas zu spielen.

Um 8 Uhr versammelten sich alle Lagerteilnehmer wieder im Speisesaal um den Lagerfilm des letzten Jahres zu geniessen. Danach gab es noch ein Stück Kuchen. Nun ist das Programm dieses aufregenden Tages zu Ende und wir treffen uns Morgen wieder um das Training in Angriff zu nehmen.

B-Junioren (Davide, Ivan, Nico)